Rückschau und Aussicht

 In Allgemein

Das Jahresende bietet immer allerlei Möglichkeiten der Rückschau und der Aussicht – und so auch bei mir. Und deshalb möchte ich heute ein paar ganz private Worte in meinen Blog schreiben:

Hätte mir jemand im Januar gesagt, dass ich am Jahresende diese Zeilen aus einem neuen Büro schreibe, hätte ich ihm wohl noch Recht gegeben. Denn die Zeit in der Traitteurstraße war von Anfang an befristet geplant. Doch dass der Übergang so „glatt und weich“ wird, war mir ein Teil meiner kühnen Träume. Immobilien gibt es ja im Augenblick nicht an jeder Ecke, zumindest nicht immer solche, die spontan Lust zum Kauf machen.

Jetzt kommt tatsächlich alles zusammen: Aus einer Fernbeziehung wird ein gemeinsamer Wohnort in unserer Lieblingsgegend, der Vorderpfalz. Ein Kachelofen sorgt im Winter für zusätzliche Wärme. Das Büro im Haus sorgt für flexible Arbeitsmöglichkeiten. Und die Menschen? In einem Ort mit rund 1000 Einwohnern lebt es sich natürlich anders als in der großen Stadt Mannheim mit über 300.000 Einwohnern. Doch es gab sogar ein kleines Adventsfest mit Glühwein, Punsch und leckeren Süßigkeiten. Wir standen mit bis dahin Fremden zusammen und erzählten und eine Frau stellte uns anderen vor. So lernt man sich kennen und kommt an. Und das ist einfach schön.

Was gibt es von 2017 noch zu berichten?

Ein großes Thema in 2017 waren für mich die Webinare. Dazu gehört vor allem der „Anti-Stress-Club“, den ich auch 2018 weiterführen möchte: Kleine Häppchen Stressprävention mit denen ich vor allem eins zeigen möchte: Veränderung ist möglich und das Leben kann auch mit weniger Stress und mehr Freude und Zufriedenheit gelebt werden.

Im letzten Jahr habe ich auch verschiedene Vorträge halten können und wenn die Teilnehmer hinterher zu mir kommen und mir sagen, was Ihnen so alles gefallen hat, löst das in mir Glücksgefühle aus. Dafür bin ich sehr dankbar.

Gemeinsam mit Anja Kellermann habe ich ein fünftägiges Seminar zur Lebensbalance durchgeführt. Sowohl Organisation als auch Vorbereitung und Durchführung sind dafür ein wenig anders als bei eintägigen Seminaren. Auch dort waren die Rückmeldungen sehr gut und wir wissen schon heute, dass wir auch in 2018 dieses Seminar wieder halten werden.

Dazu kommen diverse Workshops in Unternehmen, einer war sogar ganztägig im Wald – natürlich im Pfälzer Wald :-).
Oder auch die beiden Auftritte beim RTL-Regionalsender RON TV.

Es sind die großen und die kleinen Dinge gemeinsam, die dieses Jahr zu einem schönen Jahr machen.

Was ändert sich 2018?

Außer dass mein Arbeitsmittelpunkt sich geografisch ein wenig verschoben hat, bleibt das Thema „Stress“ bzw. „Stressprävention“ im Mittelpunkt meiner Tätigkeit. Ich habe bei meinen Aufträgen in Unternehmen sehr oft Konflikte dabei sind. Manchmal sind sie das Hauptthema, manchmal der Anlass, sich mit der Gruppe zu beschäftigen, manchmal tauchen sie erst im Termin wirklich auf. Hier ist es mir wichtig, meine methodische Kompetenz zu verfeinern. Deshalb habe ich mit einer Ausbildung zum Mediator angefangen und werde diese in 2018 abschließen.

Zusätzlich taucht immer wieder die Frage auf, wie denn gutes Führen geht, denn auch das ist eine Maßnahme gegen Stress im Unternehmen. Gute Führungskräfte leiten nicht nur gut, sie sind auch verantwortlich für ihre Mitarbeiter. Das lässt sich lernen – und ab Frühjahr 2018 auch bei mir.

Außerdem habe ich noch ein paar weitere Ideen: Ich möchte noch mehr Hilfestellung geben, sich an das Thema „Stress“ zu trauen. Es ist für den Betroffenen in vielen Fällen gar nicht vorstellbar, dass es auch anders gehen kann. Hier möchte ich Türöffner sein, damit Sie, liebe Interessenten und Kunden, schneller und leichter das erreichen und das Leben leben, das Sie wollen. Seien Sie neugierig! Ich werde hier im Blog bzw. im Podcast darüber berichten. Apropos Podcast: Ja, auch da plane ich weitere Folgen.

Das wünsche ich Ihnen

  • Gute Vorsätze – aber nur solche, bei denen Sie von Glücksgefühl angefüllt sind, wenn Sie nur daran denken
  • Gesundheit – und die Freude, dafür aktiv zu sein
  • Gemeinschaft – und Geborgenheit darin, sei es in der Familie oder mit Freunden
  • Glück – und die Gewissheit, dass Ihnen das Glück hold ist

Genießen Sie die Weihnachtszeit und kommen Sie gut ins neue Jahr!

Herzliche Grüße
Ihr Sven Bartel

 

Recommended Posts